Kategorie-Archiv: Uncategorized

Chorprojekt Ich habe einen Traum

Unser Chor startet ein neues Projekt: Wir singen das Werk „Ich habe einen Traum“ von Jan Vering, zuerst eingesungen von Siegfried Fietz. Es handelt  von Martin Luther King, die Texte sind Auszüge aus seinen  Reden. Es geht um Menschenrechte – ein sehr aktuelles Thema! Wir werden die Stücke mit Liedern aus verschiedenen Ländern kombinieren. Die Proben sind jeweils dienstags um 19:00 Uhr (außer jeweils am zweiten Dienstag eines Monats, wenn die Offene Bühne Weltmusik stattfindet).

Einfach mal ne Auszeit nehmen!

Donnerstag, 19.7. bis Freitag, 20.7.2018

Die Zeit auf der Hütte war wunderbar! Landart und Naturwahrnehmung führten uns in die Stille – eine sehr besondere Erfahrung! Eine andere Art von Blick, intensive Gemeinschaft, Zeit mit der Natur und mit uns selbst. Die Gedanken mal vorbeiziehen lassen und der Stille Raum geben. Alle Teilnehmenden haben es sehr genossen. Wir freuen uns auf das nächste Mal – und laden jetzt schon herzlich ein, auch mal mit auf die Hütte zu kommen!

Herzliche Einladung!

Übernachtung in der Hütte ohne fließendes Wasser, Wasser kommt aus der Quelle.

Naturwahrnehmungsübungen nach Conell mit Jenne Michaelis

Meditatives mit Hartmut Hübner

Land Art mit Stefan Nadolny

Kochen auf dem Küchenofen

Donnerstag 12 Uhr bis Freitag 17 Uhr

Anmeldung bei Pfarrer Stefan Nadolny,

Stefan.Nadolny@ekkw.de oder 0157-38704495

Anfahrt mit Straßenbahn, wird  nach Anmeldung besprochen. Treffen an der Neuen Brüderkirche um 9.30 Uhr!

Mitbringen:

  • Schlafsack, Laken (ca. 90×200), Handtuch
  • Wer hat eine Taschenlampe
  • Gerne etwas zu Essen – bitte Bescheid sagen zur Koordination

Ort: Altstädter Hütte – Treffen an der Neuen Brüderkirche möglich

Musicalprojekt „Heimatmuseum“

Im Februar 2017 hat das interkulturelle Musicalprojekt „Heimatmuseum“ unter der Leitung von Jenne Michaelis begonnen. In Improvisationen werden Szenen bzw. eine Geschichte zu „Heimat“ bzw. „Das gute Leben“ entwickelt und gespielt. Dazu werden Lieder geschrieben, die dann von Palaver Rhababa und dem Chorprojekt eingeübt werden.

Das gute Leben, „La vida buena“, ist eine Idee aus Lateinamerika: Als in Ecuador die Einnahmen aus Ölexporten Geld ins Land brachten, dachte und denkt man unter Einbeziehung indigener Konzepte darüber nach, was gutes Leben ausmacht.

Probenzeiten nach Absprache.

Bibel, Glauben, Theologie

Hier finden Sie (bald) Texte zu Glaubensdingen – manches sind Informationen, anderes Positionen. Über manches kann man ja unterschiedlicher Meinung sein – einzelne Texte repräsentieren nicht die Meinung der gesamten Gemeinde, sondern sie sind als Anstoß zur Diskussion gedacht. Gott lässt sich ohnehin kaum in Worte fassen, aber dennoch ist es nicht sinnlos, über Religion zu sprechen.