Musicalprojekt Heimatmuseum

Im Februar 2017 hat das interkulturelle Musicalprojekt „Heimatmuseum“ unter der Leitung von Jenne Michaelis begonnen. In Improvisationen werden Szenen bzw. eine Geschichte zu „Heimat“ bzw. „Das gute Leben“ entwickelt und gespielt. Dazu werden Lieder geschrieben, die dann von Palaver Rhababa und dem Chorprojekt eingeübt werden.

Das gute Leben, „La vida buena“, ist eine Idee aus Lateinamerika: Als in Ecuador die Einnahmen aus Ölexporten Geld ins Land brachten, dachte und denkt man unter Einbeziehung indigener Konzepte darüber nach, was gutes Leben ausmacht.

Probenzeiten nach Absprache.