Alle Beiträge von Claudia Barth

GLAUBENSKURS online

An 4 Abenden zu vier Themen mit mehr Zeit tiefer ins Gespräch kommen als das bei den Bibelabenden möglich ist – das wollen wir im Februar miteinander tun (die Leitung hat Pfrn. Barth):

Mo., 18 -19.30 Uhr, am 8./ 15./ 22. Febr. und 1. März

Es gibt viel Gelegenheit zum Austausch. Wir treffen uns zunächst online über teams.  Am ersten Abend geht es um die Bibel, dann stehen Ihre Fragen zu Christentum und Glaube im Mittelpunkt. Um eine gute Gesprächsatmosphäre zu schaffen und allen Teilnehmenden die Möglichkeit zum Austausch zu geben, könnte eine zweite Gruppe am Sonntagmittag stattfinden.

Wir bitten um Anmeldung bei Claudia.barth@ekkw.de. Bitte sprechen Sie uns auch bei technischen Fragen an – wir helfen gerne weiter!

MACHEN SIE MIT !! Ich freue mich auf gute Gespräche! Ihre Cl. Barth

Brot für die Welt

Wir bitten im Namen von „Brot für die Welt“ und vielen Bedürftigen auf der ganzen Welt um Ihre Spende. Da viele Gottesdienste nicht stattgefunden haben, ist auch das Kollektenaufkommen für die kirchlichen Hilfswerke geringer. Bitte helfen Sie mit, weiterhin Projekte für bedürftige Menschen zu finanzieren! Jeder Beitrag hilft! (Falls der Link nicht zu sehen ist, einfach auf die weiße Fläche klicken, dann erscheint er :))

http://www.brot-fuer-die-welt.de/ekkw-kollekte

  HERZLICHEN DANK für Ihre Unterstützung! 

SILVESTER – Angebot zum MITNEHMEN!

Nehmen Sie sich am Silvesternachmittag einen Gruß für den Abend und das Jahr 2021 mit nach Hause: vor der ERLÖSERKIRCHE

           ab 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Wir wünschen Ihnen einen guten Übergang und ein gesegnetes

 Neues Jahr 2021!

Unsere Gottesdienste zu Weihnachten 2020

Aufgrund der Coronasituation hat der Kirchenvorstand der Hoffnungskirchengemeinde in einer Sondersitzung die Absage aller Gottesdienste bis 10. Januar 2021 beschlossen. Für alle Gäste und Interessierte tut uns das sehr leid!

Sie können hier auf unserer Homepage demnächst weitere aktuelle Angebote für die Feiertage ansehen. An der Erlöserkirche können Sie „WEIHNACHTEN to go“ mitnehmen – an Heiligabend von 14-17 Uhr und am 1. Weihnachtstag von 11 – 13 Uhr.

An der Neuen Brüderkirche wird es mit angepassten Hygiene-maßnahmen auch an Heiligabend eine Lebensmittelverteilung (incl. Weihnachten to go) geben: von 15-17 Uhr

Bitte rufen Sie uns gerne an, wenn Sie Fragen haben:

Pfrn. Barth 878089, Pfr. Nadolny 874542

Wir feiern wieder Gottesdienst!

Es geht wieder los ….

die Gottesdienste der Ev. Hoffnungskirchengemeinde finden wieder statt!

PFINGSTGOTTESDIENST – Wie der Geist Gottes uns überrascht und bewegt

                     „Was geht?“ oder„Was will das werden?“

Sonntag, 31. Mai 2020 um 11.00 Uhr vor der Erlöserkirche, Grillparzerstraße

Wir freuen uns auf einen musikalischen Gottesdienst mit Pfarrerin Barth, der Kirchenband und Ihnen!

Die Abstandsregeln gelten weiterhin – denken Sie an Ihren Mund-Nasen-Schutz!

Gottesdienst und Bibelgespräche

Bis Ende Februar 2021 finden keine Gottesdienst in unseren Kirchen statt. Stattdessen gibt es Online-Angebote. Ab März finden wieder Gottesdienste statt (abwechselnd in beiden Kirchen, Termine siehe die Seite Gottesdienste), soweit die Corona-Lage das zulässt. Wir haben das so definiert: Wenn die Inzidenzzahl für Kassel am Dienstag vor dem jeweiligen Gottesdienst unter 50 liegt, kann der Gottesdienst stattfinden und wird dann auch in der HNA veröffentlicht. Wenn die Zahl über 50 liegt fällt der Gottesdienst aus.

Die Online-Gottesdienste finden über die Plattform Zoom statt und sind über folgenden Link zu erreichen:

Zoom-Meeting beitreten
https://us02web.zoom.us/j/3647846494?pwd=T1VBb0xDZ1B1OE9vaUduOGFKbnlwdz09

Meeting-ID: 364 784 6494
Kenncode: 004386
Es ist auch möglich, folgende Telefonnummer anzurufen und hörend teilzunehmen: +49 695 050 2596. Meeting-ID und Kenncode müssen dann über die Tastatur eingegeben werden.

Die Erlöserkirche ist auch zum persönlichen Gebet und Andacht mit Musik und Segenswort geöffnet: „FeierAbend“- Auftanken im Alltag jeweils mittwochs um 18.30 Uhr bis zum Läuten um 19.00 Uhr. 

Bitte denken Sie daran:

Sowohl zum Gottesdienst und auch zu den Andachten besteht Maskenpflicht. Bringen Sie Ihren Mund-Nasen- Schutz mit! Zurzeit können auch nur 40 Besucher gleichzeitig in der Erlöserkirche und 25 in der Neuen Brüderkirche sein.

Wenn Sie ein Gespräch oder regelmäßige Anrufe wünschen, wenden Sie  sich an uns: Pfarrerin Claudia Barth, Tel. 87 80 89 und Pfarrer Stefan Nadolny, Tel.: 87 45 42

Zum 1. Advent beginnt das neue Kirchenjahr. Dies hat der Kirchenvorstand zum Anlass genommen, beim Gottesdienstangebot einiges anzupassen. Auf Vorschlag der AG Geistliches, die Ideen diskutiert hat, werden wir die Gottesdienstzeiten in beiden Kirchen um 15 Minuten verändern: In der Erlöserkirche beginnt der Gottesdienst in Zukunft um 9.45 Uhr und in der Neuen Brüderkirche um 11.15 Uhr. Das gibt einem unserer Hauptamtlichen die Chance, beide Gottesdienste zu halten.

Das Angebot an Abendgottesdiensten wird ergänzt durch einen Meditativen Gottesdienst am 3.Sonntag des Monats um 18 Uhr in der Erlöserkirche. Der Kirchenvorstand hofft, mit diesem Angebot vielen Menschen den Gottesdienstbesuch zu ermöglichen.

Die Gottesdienste werden weiterhin nach den Vorgaben des Hygienekonzeptes abgehalten. Diese beinhalten: Reduzierung der Platzzahl, Abstand von zwei Metern der Gottesdienstbesucher*innen untereinander, Abstand von 6 Metern von singenden Personen (1 bis höchstens 4) zu den Gottesdienstteilnehmern, Maskenpflicht im Gottesdienst (außer Sprecher*innen). Bitte ziehen Sie sich warm an, wir dürfen nicht durchheizen!

Unsere Landeskirche hat eine neue Kollektenordnung herausgegeben mit dem Ziel einer Vereinfachung der Verwaltung. Sie bedeutet, dass die Gemeinde über die Zweckbestimmung von mehr Kollekten selbst entscheiden kann, dass allerdings 15% der Kollekten an landeskirchliche Projekte gehen.

Unser Kirchenvorstand hat einen Kollektenplan beschlossen, indem jeweils einen ganzen Monat in beiden Kirchen für ein wichtiges Projekt gesammelt wird, mal ein Projekt in der Gemeinde, und mal z.B. ein diakonisches Projekt in der Region oder auch Brot für die Welt.

Mit diesem Modell werden wir jetzt ein Jahr lang Erfahrungen sammeln und es dann bewerten und wenn nötig modifizieren.