Start

Herzlich willkommen auf den Seiten der Ev. Hoffnungskirchengemeinde!

Unsere Gemeinde hat beim Kreativwettbewerb der Landeskirche „Alte Thesen neu gelesen“ den ersten Preis gewonnen.

Die Begründung der Jury und das Musikvideo finden Sie  hier: http://www.ekkw.de/aktuell/meldung/index_22722.htm

 

Hoffnungszeichen! So heißt unser Thema für dieses Quartal März bis Mai.

Ein Hoffnungszeichen? Ein Blatt Papier kann kaum eins sein. Aber manchmal doch das, was draufsteht.

Aber auch ganz andere Dinge. Ein Blick. Ein Sonnenstrahl. Mal ein positiver Befund beim Arzt. Die Natur im Frühling. Ein Besuch, ein Wort, Gedanke, der dich wissen lässt: Trotzdem …!

Diese Hoffnung trotz allem feiern wir an Ostern!

Manchmal ist etwas Neues ein Hoffnungszeichen! Im Reformationsjahr erinnern wir uns: Kirche ist ecclesia semper reformanda, Kirche muss sich immer wieder erneuern. Nicht nur ein neues Format für einen Gemeindebrief bzw. ein Mitteilungsblatt ausprobieren, wie wir es gerade tun. Deshalb gibt es den Gemeindebrief diesmal doppelt: Einmal klassisch, und einmal im neuen Format, das auch als Plakat funktioniert. Sagen Sie uns ihre Meinung: Was gefällt ihnen besser?

Auch das ein oder andere neue Projekt. Falls Sie gerne Theater spielen: Vielleicht haben Sie Lust, beim Musical-Projekt mitzumachen? Termine über Pfarrer Nadolny, s. Kontakte.

Im Kirchenvorstand hat uns das Thema „Willkommenheißen“ sehr beschäftigt, weil uns das sehr am Herzen liegt. Wir wünschen uns, dass sich bei uns die unterschiedlichsten Menschen willkommen fühlen—dafür gibt es auch ganz unterschiedliche Angebote. In der letzten Zeit sind viele Angebote dazugekommen, die eine interkulturelle Begegnung ermöglichen, wie z.B. der Treffpunkt international und anderes, s. Regelmäßiges.

Bei einer neuen Veranstaltung, dem Verwöhnfrühstück, wollen wir Eltern mit kleinen Kindern ansprechen. Der erste Termin ist am 29.3. um 10 Uhr im Gemeindehaus Erlöserkirche. Lassen Sie sich mal verwöhnen!

Außerdem wollen wir eine neue Form von Geburtstagfeiern ausprobieren. Alle, die in den jeweiligen drei Monaten des Gemeindebriefs Geburtstag haben, sind herzlich eingeladen, zusammenzukommen. Wer lieber zu Hause besucht werden möchte, kann sich gerne an die Pfarrerinnen und Pfarrer wenden!

So verändert sich unsere Gemeinde—so soll es auch sein, gerade im Jahr des Reformationsjubiläums. Da erinnern wir uns nicht nur an die wichtigen Impulse der damaligen Zeit, sondern auch daran, dass Reformen auch heute notwendig sind.

Wir brauchen heute besonders auch eine ökologische Reformation! Wir laden herzlich ein zum Klimafasten! Erster Termin 16.3., 18 Uhr Erlöserkirche.         Herzliche Grüße, Ihr Pfarrer Stefan Nadolny