Schlagwort-Archive: Fahrrad

Kassel geht raus

Im Rahmen des Programms „Kassel geht raus“ der Stadt Kassel (s. www.kassel.de/kasselgehtraus) bietet unsere Gemeinde im Fahrrad-Kultur-Garten Wesertor direkt hinter der Neuen Brüderkirche und dem Stadtteilzentrum ein vielfältiges Sommerprogramm an:

Vom 14.7. bis zum 25.8. gibt es an jeden Mittwoch bis zum Ende der Schulferien gibt es jeweils von 17-20 Uhr Aktivitäten im Fahrrad-Kultur-Garten (bzw. am 25.8. auf dem Hof).

  • An Fahrrädern schrauben
  • Fahrrad fahren ausprobieren und lernen (in Kooperation mit dem ADFC)
  • Im Garten buddeln
  • Live-Musik hören (und wer will auch machen)
  • Kreativ gestalten: Siebdruck, Töpfern u.a. (in Kooperation mit Hier im Quartier und Gemeinwesenarbeit/ KUZ Schlachthof)
  • Essen und trinken
  • Gute Gespräche

Treffpunkt Fahrrad-Kultur-Garten Wesertor, Gartenstraße 5, hinter dem Stadtteilzentrum Wesertor und der Neuen Brüderkirche, Weserstraße 26 (Plan s. hier)

14.7. Siebdruck mit Sascha Nelle, Musik mit Palaver Rhababa

21.7.: Siebdruck mit Sascha Nelle

28.7.: Töpfern mit Sascha Nelle

4.8.: Töpfern mit Sascha Nelle

Falls es regnen sollte findet ein eingeschränktes Programm statt, evtl. unter den Vordächern auf dem Hof von Stadtteilzentrum und Neuer Brüderkirche, Weserstraße 26.

Bei Fragen bitte melden bei Stefan Nadolny, 0157-38704495.

Außerdem Unternehmungen:

  • Kanu-Tour auf der Fulda in Kooperation mit dem KSK (Termin wird noch bekanntgegeben, bei Interesse bitte melden bei Stefan Nadolny)
  • Fahrrad-Tour 2.8., 17-19 Uhr. Fahrräder können ausgeliehen werden (bitte vorher anmelden bei Stefan Nadolny 015738704495). Vorher (15-17 Uhr) ist bei Interesse Gelegenheit, die eigenen Fahrräder in der Mitmach-Fahrradwerkstatt des Fahrrad-Kultur-Gartens zu überprüfen und fit zu machen.

Das Projekt Fahrrad-Kultur-Garten Wesertor wird gefördert mit Mitteln des Landesprogramm WIR

Weitere Sommer-Aktivitäten an anderen Orten finden Sie unter www.kassel.de/kasselgehtraus.

Fahrrad-Schrauber*innen gesucht!

Vor kurzem hat die Mitmach-Fahrradwerkstatt des Fahrrad-Kultur-Gartens an der Neuen Brüderkirche/ Stadtteilzentrum Wesertor eröffnet. Die Öffnungszeiten sind: Montag-Freitag, 10-13 Uhr und Dienstag bis Donnerstag 16-18 Uhr. Nun haben wir ein schönes Projekt vor, nämlich einige Fahrräder für Fahrradfahr-Kurse zu reparieren, damit Leute Fahrrad fahren lernen können. Deshalb suchen wir Leute, die mitschrauben wollen! Natürlich ist es auch möglich, sein eigenes Fahrrad mit dem vorhandenen Werkzeug fit zu machen oder sein Fahrrad zu einer Inspektion zu bringen. Kommt gerne/ kommen Sie gerne während der Öffnungszeiten vorbei – oder einfach melden über nebenan.de oder bei Stefan Nadolny (Pfarrer, 0157-38704495) oder Herwig Tabery (Mitarbeiter Fahrrad-Kultur-Werkstatt, 01638340117).

Das Projekt FAhrrad-Kultur-Garten Wesertor

· Dein Fahrrad ist kaputt, du würdest es gerne reparieren, aber du hast kein Werkzeug?

· Sie suchen noch eine Möglichkeit, sich für andere zu engagieren?

· Du fährst gerne Fahrrad, aber hast kaum Geld eins zu kaufen?

· Sie möchten gerne mit anderen etwas Sinnvolles unternehmen?

· Du willst gerne einen Garten gestalten, aber hast keinen eigenen?

Dann sind Sie bzw. bist du richtig beim Fahrrad-Kultur-Garten-Wesertor-Projekt: Ein Ort mitten im Stadtteil, direkt hinter Kirche und Stadtteilzentrum. Ein Ort für Engagement und gegenseitige Hilfe. Ein Ort für Natur und Kultur. Ein Ort für alle, die in unseren Stadtteilen wohnen.

Ab Juni ist der Garten zwischen Gartenstraße 5 und Magazinstraße 20 voraussichtlich montags bis samstag 10-13 Uhr und dienstags bis donnerstags 16-18 Uhr geöffnet zum Fahrräder reparieren, in Beeten buddeln und für kulturelle Aktivitäten (letztere auch zu weiteren Zeiten). Selbstverständlich immer nur soweit es angesichts der Corona-Lage erlaubt ist.

Da wir aufgrund der Corona-Lage noch nicht zu einem Eröffnungsfest usw. einladen können, müssen wir Sie und Euch bitten, auf Plakate, Zeitungsartikel, Tafelanschriebe und unsere Homepage zu achten. Oder schreiben Sie uns eine Nachricht, dann nehmen wir Sie in unseren Verteiler auf oder wir treffen uns zum Gespräch. Mit Unterstützung des Landesprogramms WIR