Illuminationen

Freitag, 17.9., 18.30-21.30 – Herzliche Einladung!

Licht-Kunst im Fahrrad-Kultur-Garten (d.h. hinter der Kirche zwischen Magazinstr. 20 und Gartenstr. 5) und auf dem Hof des Stadtteilzentrums und der Neuen Brüderkirche

Zeichnen mit Licht – wie geht das? Mit der App Tagtool und einem Videobeamer.

Der Abend besteht aus mehreren Elementen:

In einem Workshop um 18.30 Uhr können Interessierte die Technik ausprobieren, und später an einer Präsentation teilnehmen. Um 19.30 Uhr präsentieren Kunststudierende der Universität Erfurt ihre kollektive Arbeit „Evolution“ – inmitten der Natur im Garten. Anschließend besteht Gelegenheit, mit Licht in den Garten zu zeichnen, während Musiker Klänge improvisieren.

Eine weitere Improvisation auf dem Hof des Stadtteilzentrums schließt sich an. Dazu werden neben der Musik Sätze gelesen aus Walter Benjamins Buch „Illuminationen“.

Ende der Veranstaltung ca. 21.30 Uhr. Wir raten zu warmer Kleidung.

Es gelten 3G-Regeln.

Die Aktion findet in Kooperation mit Hier im Quartier (Kulturzentrum Schlachthof gGmbH) statt. Hier im Quartier wird gefördert über das Modellprogramm „Utopolis – Soziokultur im Quartier“ im Rahmen der ressortübergreifenden Strategie Soziale Stadt „Nachbarschaften stärken, Miteinander im Quartier“ des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat und der Beauftragten für Kultur und Medien.

Das Projekt Fahrrad-Kultur-Garten wird gefördert durch das Landesprogramm WIR.

Palaver Rhababa im Kubiga

Wir laden ein in die Nachbarschaft! Im Kubiga bei der Zionskirche (Weidestraße 2) spielt am 11.9. um 19 Uhr auch unsere Band Palaver Rhababa – als Musik zu einem Gespräch zwischen Bürgermeisterin Friedrich und Bischöfin Beate Hofmann zu den Themen der Nordstadt: Interkulturalität, Soziales, Zusammenhalt, Flucht und Migration.

Das ganze Programm findet sich hier: www.kubiga.de

Fahrrad-Vespergottesdienst 5.9.21, 18 Uhr

Herzliche Einladung zu einem besonderen Gottesdienst zum Thema Fahrradfahren am 5.9.21!

In unserer Fahrradwerkstatt werden regelmäßig Fahrräder repariert. Aber wieso eigentlich? Wieso ist Fahrradfahren eine gute Sache, für die Menschen und für die Umwelt?

In diesem Gottesdienst ist Lennart König vom ADFC zu Gast, der sich sehr für das Fahrradfahren in Kassel einsetzt. Er wird davon berichten, weshalb ihm das Fahrrad wichtig ist.

Und wir wollen das Fahrradfahren feiern: Mit viel Musik und passenden Liedern, mit unserer Band Kassel Hope, mit Gesprächen und Akteuren unserer Fahrrad-Mitmach-Werkstatt.

Weshalb eigentlich ein Fahrrad-Gottesdienst?

Zum einen weil wir eine Fahrradwerkstatt betreiben, einen Fahrradkurs mit veranstaltet haben (und gerne wieder machen wollen) und uns auf die Zusammenarbeit mit der Caritas-Fahrradwerkstatt freuen.

Zum zweiten ist es natürlich ein umweltfreundliches Verkehrsmittel. Der Klimaschutz ist vielleicht die drängendste Frage unserer Zeit und das Fahrrad ein Teil der Antwort.

Zum dritten können wir versuchen, vielleicht so etwas wie eine Spiritualität des Fahrradfahrens zu beschreiben, um uns auch darin zu bestärken.

Aktivitäten im Fahrrad-Kultur-Garten

Die Aktivitäten im Fahrrad-Kultur-Garten sind seit Juni 2021 gut angelaufen!

Jeweils Montag bis Freitag von 10-13 Uhr werden Fahrräder repariert, Dienstag und Donnerstag von 15-17 Uhr und Mittwochs von 15-19 Uhr. Einfach vorbeikommen, Hilfe bekommen oder mitschrauben.

Eine Gruppe trifft sich Montags um 12-14 Uhr und ist offen für Mitschrauber*innen.

Mittwochs 17-20 Uhr: Gemeinschaftsgärtnern und mehr

Besondere Veranstaltungen finden Sie hier.